Pontinische Ebene

From NapoleonWiki
Jump to: navigation, search

Pontinische Sümpfe. Diese schon in der alten Zeit bekannten Sümpfe befinden sich auf der Südweite von Rom, und erstrecken sich in einer Ausdehnung von ungefähr zehn deutschen Quadratmeilen von Nettuno bis Terracina.

Ihre Ausdünstung ist sehr ungesund und nachtheilig für Rom. Sowohl aus diesem Grunde als auch um einen so bedeutenden Landstrich für Cultur zu gewinnen, sind zu verschiedenen Zeiten Versuche gemacht worden, sie auszutrocknen und in urbares Land zu verwandeln.

Die ernstlichsten Anstalten dazu machte Pius VI. (s. d. Art.), aber die damaligen, Zeitumstände waren einem so kostspieligen Unternehmen nicht günstig, und das Volk äußerte laut sein Mißfallen, so daß seit 1786 die Arbeiten nur noch höchst schläfrig fortgesetzt, in der letzten Zeit aber ganz eingestellt wurden.

Seit 1816 aber wurde die Ausbesserung der beschädigten Wege, Schleusen und Brükken, so wie die Reinigung der Canäle wieder aufs Neue vorgenommen.

Quellen und Literatur

  • Conversations-Lexicon oder encyclopädisches Handwörterbuch für gebildete Stände. Stuttgart bei A. F. Macklot. 1816.