Plan von der Schlacht von Dennewitz

From NapoleonWiki
Version vom 5. Mai 2015, 11:06 Uhr von Neopolem (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) →Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version← (Unterschied)
Jump to: navigation, search
Plan von der Schlacht von Dennewitz, den 6ten September 1813.

Erklärung der Plane.

Pl. XXI Schlacht von Dennewitz, den 6ten September 1813.

A. Lager des Tauenzienschen Corps in der Nacht vom 5ten zum 6ten September.
B. Dessen neue Stellung am Morgen der Schlacht.
C. Vier Bataillons, 2 Escadrons und 4 Canonen, welche auf den Höhen von Jüterbock zurück blieben.
D. D. D. 7tes französisch-sächsisches Corps (Regnier) auf dem Marsch von Wittenberg nach Dahme stellt sich bei Dennewitz und Gölsdorf auf.
E. 4tes französisches Corps (Bertrand) im Angriff gegen Graf Tauenzien, um den Marsch auf Dahme zu masquiren.
F. Division Morand in Reserve.
G. Division Durutte dem anrückenden Bülowschen Corps entgegen geworfen.
H. H. H. 12tes französisches Corps (Oudinot) und die Cavallerie auf dem Wege von Seyda angelangt, zum Soutien aufgestellt.
I. Corps des General Bülow (die drei Divisionen 4, 6 und 3)
K. und dessen Reservecavallerie in Schlachtordnung vorrückend.
L. Angriff der 4ten Division (General Thümen) auf die Division Durutte.
M. wird zurückgeworfen und verfolgt.
N. Russische Artillerie die Verfolgenden in die Flanke nehmend.
O. O. Die 6te Division (General Kraft) zum Angriff auf Gölsdorf.
P. Vier Bataillons der 3ten Division (Prinz von Hessen Homburg) mitwirkend.
R. Drei Bataillons der 6ten Brigade nehmen eine Batterie.
S. Ankunft der 5ten Division (General Borstel).
T. Sie greift Gölsdorf an.
U. Eine schwedische Batterie und die Mörnerschen Husaren.
V. Russisch-Schwedische Batterie.
W. Die preußische Reservecavallerie setzt sich auf den rechten Flügel.
X. Abmarsch des 12ten Corps.
a. a. Dessen Repliestellung.
b. b. Angriff des General Bülow auf Dennewitz.
c. Desgleichen des Generals Tauenzien auf das 4te französische Armeecorps.
e. e. e. Dessen Rückzug und Repliestellungen.
f. Französische Cavallerie, die den Rückzug deckt.
Y. Rückzug der Franzosen, theils auf Torgau, theils auf Dahme.
Z. Das Gros der Nordarmee unter dem Kronprinz von Schweden, schlagfertig zum Soutien heranrückend.
tz. Läger der Verbündeten nach der Schlacht.


Quellen un Literatur.

  • Die Lehre vom Krieg. Von dem Generalmajor Freiherrn von Valentini. Berlin, 1821, im Verlage bei J. W. Boicke.